Alnatura Nuss-Nougat-Creme

Hinweis: Für den Produktvergleich müssen Cookies aktiviert sein.

Produktvergleich www.iss-sinnvoll.de - Alnatura Nuss-Nougat-Creme im Vergleich - www.rawandsexy.de
Alex Skirde 14. Aug 2016

Die Nuss-Nougat-Creme von Alnatura ist BIO-zertifiziert. Auf der Alnatura Homepage existiert bei dem Produkt noch ein Hinweis bezüglich Allergien und Unverträglichkeiten. Weiterführende Informationen zum Produkt und zur Herkunft der Zutaten sowie Zertifikate etc. sind nicht vorhanden.

Dafür findet man unter der Rubrik "Testergebnisse" eine Stellungnahme zum Ergebnis der "Stiftung Warentest", die die Creme in der April 2016 Ausgabe des Heftes mit "befriedigend" bewertet hat. Geschmacklich überzeugte die Creme und erhielt die Note "sehr gut" - doch leider fand man in der Probe Spuren von Aflatoxinen (Schimmelpilzen) und kleinstmengen des künstlichen Vanille-Aromastoffs Ethylvanillin (dies wurde allerdings bei einer Untersuchung eines nach eigenen Angaben unabhängigen Labors wiederlegt).

Bei "Über uns" findet man viele Informationen rund um das Unternehmen Alnatura - so zum Beispiel auch, dass das Unternehmen 2011 den "Deutschen Nachhaltigkeitspreis" als "Deutschlands nachhaltigstes Unternehmen" unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel erhielt. 

Alnatura ist ein Bio-zertifiziertes Unternehmen, das auf Gentechnik, chemisch-synthetische Düngemittel und Pestizide verzichtet.

Genauere Details können dem angehängten Alnatura-Link bei den Quellenangaben unten entnommen werden. 


 

Werbetext des Herstellers: 

"zart-cremiger Brotaufstrich mit schokoladigem Geschmack"

"als Brotaufstrich, Zutat in Süßspeisen und Gebäck, als Füllung für Crèpes, zum Verfeinern von Desserts"


 

Das sagt Alex: 

Die Alnatura Nuss-Nougat-Creme enthält nur Zutaten, die Bio-zertifiziert sind. Das finde ich super!

Leider enthält die Creme sehr viel Sonnenblumenöl, das viele Omega-6-Fettsäuren enthält, die einerseits entzündungs-fördernd sind und andererseits nicht hoch erhitzbar sind.

Nun stellt sich mit die Frage: bei welchen Temperaturen wird die Creme produziert? Bleiben die enthaltenen Fettsäuren unbedenklich oder verändern sie ihre Struktur und werden als giftige Transfette im Körper eingelagert?

Die genaue Herkunft sämtlicher Zutaten interessiert mich sehr - dazu fehlen jedoch die Angaben auf dem Produkt wie auch auf der Alnatura Homepage. Schade. 

Fazit: Auch wenn es hier einige Punkte gibt, zu denen sich mir noch ein paar Fragen stellen, würde ich eine Creme mit dem Bio-Siegel immer einer konventionellen Creme vorziehen.


 

Produkt jetzt vergleichen >>

Is(s)t das sinnvoll?

Sinnvolles sollte man teilen..